Die Gruppe – Identität in der Masse

September 1993

Eröffnung
Prof. Dr. W. E. Reinke, Stiftung HfG Ulm

Forum 1993
Intendanten: Prof. Ivo Frenzel und Prof. Klaus Lehmann

Colloquium 1 – Die Gruppe als Reservat für die Privatsphäre und Trainingsort für das Sozialverhalten; Wohnformen, Lebensstile und Konsumverhalten
"Zugehörigkeit auf Zeit, zur nachtradionalen Bedeutung von Gruppen", Prof. Dr. Thomas Ziehe
"Lebensstile – Generatoren von Identität und Distinktion an der Nahtstelle von Kultur und Konsum", Prof. Dr. Hartmut Lüdtke
"Wohnpartnerschaften gegen soziale Isolation im Alter", Dr. Albert Wettstein
Diskussion

Vortrag
"Leben in einer Leonardo-Welt", Prof. Dr. Jürgen Mittelstraß

Colloquium 2 – Die Gruppe als sinnstiftendes Element in der arbeitsteiligen Welt; zwischen Arbeit und Freizeit
"Arbeit, Muße, Lebensqualität", Dr. Dieter Kramer
"Management by Potemkin – lean production ein Missverständnis?", Dipl.-Ing. Ulrich Klotz
"Ich, wir oder die anderen? Das Problem der ersten Schritte", Prof. Dr. Heinz Gutscher
Diskussion

Colloquium 3 – Die Gruppe als politischer Machtfaktor, Minderheiten, Fraktionen, Interessenverbände
"Die Gruppe als Machtfaktor", Prof. Dr. Iring Fetscher
"Gruppenrituale von Sekten, zwischen Ausbeutung und Anpassung", Dr. Hansjörg Hemminger
"Das 'Viel-Rollen-Wesen' Mensch, der Bürger im Modernitätsbruch", Freimut Duve MdB
Diskussion

Colloquium 4 – Die Gruppe im Prozess der Kultur, Künstlergruppen und Kreativteams
"Avantgarde Gruppen in der Kunst", Marie Luise Syring M.A.
""'RINGI' – die Suche nach dem Konsens", Reinhart Buchner
"Gruppe und Stadt – die permanente Segregation im Siedlungsfeld", Prof. Klaus Humpert
Diskussion

Die Dokumentation der Tagung können Sie http://www.amazon.de/gp/aag/main/ref=olp_merch_name_2?ie=UTF8&asin=3764304464&isAmazonFulfilled=0&seller=A294IE7UL0PS3Hhier erwerben.